Achtsamkeitsübung Schweinehund überwinden

Praxis Urvertrauen

An die frische Luft zu gehen und mich zu bewegen empfinde ich als Privileg für das ich unendlich dankbar bin. Ich bewege mich oft und viel in der Natur.

Das war nicht immer so. In meiner Kindheit wurden mir andere Werte vermittelt und erst mit dem Erwachsen werden konnte ich nach und nach spüren, wie sehr meine Seele von Frischluft und Weite profitiert.

Und auch da noch war es lange Zeit nicht selbstverständlich, dass ich mich regelmäßig draußen bewegt habe. Dafür braucht es nämlich einen Übergang von Erkennen zum Festigen einer positiven Gewohnheit.

Ein großer Teil ist Übung. Einen weiteren Anteil hat der Schweinehund. Der ist nämlich durchaus kompromissbereit, wenn man ihn drum bittet.

Schweinehund überwinden

Bitte deinen Schweinehund um einen Pakt: Gleiches Recht für alle.

Du möchtest etwas für dein Seelenheil und deinen Körper tun, frische Luft atmen, dich frei und gelassen fühlen. Er will lieber zu Hause mit der Couch verschmelzen und netflixen. Das ist auch sein absolutes Recht!
Gestehe ihm das zu, achte deinen Scheinehund – und schau dir an, mit wieviel Freiraum er es dir danken wird! ❤️